Training auf der Piste?!

Gepostet von

Man macht schon Sachen, die man sonst nicht machen würde. Trainieren auf der Piste zum Beispiel. So ultrapeinlich am Pistenrand hochlaufen wie die letzten Idioten (so haben wir uns zumindest anfangs gefühlt). Schliesslich weiss ich ja schon, was ich bis vor kurzem über solche Leute gedacht habe… Das muss ja demotivierend sein, direkt unter dem modernen Sessellift hochzulatschen – die haben ja wohl sicher genug Geld um sich die Tageskarte zu leisten? Oder warum gehen die nicht dahin, wo es keinen Lift gibt, da machts ja wenigstens Sinn…

Ja und jetzt bin ich eine von den komischen Typen die sich da am Pistenrand hochquälen. Mangels Schnee und wegen miesen Wettervorhersagen haben wir uns schliesslich überwunden. Zweimal 800 Höhenmeter hoch und wieder runter. Anfangs schon ein merkwürdiges Gefühl. Aber mit der Zeit geht es, man muss fast nie direkt auf der Piste gehen, meistens gibt’s neben der Piste einen Hang oder Rücken den man nehmen kann um keine Gefahr für die Skifahrer zu sein. Beim zweiten Mal haben wir sogar einen ganz schönen Schleichweg durch den Wald gefunden. Etwas an die Motivation geht es dann aber doch, zweimal die gleiche Strecke hochzulaufen und die anderen im gemütlich im Sessel sitzen zu sehen, aber es war viel weniger Schlimm als befürchtet. Und wegen des Schneemangels waren wir schon froh, konnten wir auf der Piste abfahren und unsere Ski schonen. Da kann man auch gleich noch ein paar Fahrtechnik-Übungen miteinbauen.

So sind wir doch zufrieden mit dem ersten richtigen Training im Team. Nadja gibt einen super Pacemaker ab, ich neige leider zum sprinten – wenn zwei hinter mir kleben habe ich immer Angst ich bin zu langsam… Aber wir haben ja noch Zeit um das zu üben.

Auf dem Sessellift runter ins Tal über die leider noch grünen Hänge sind wir uns einig, dass die PdG doch einige coole Sachen mit sich bringt. Schlimmstenfalls werden wir als Team einfach eine Menge Spass haben! Das hatten wir sogar heute, bei schlechtem Wetter auf der Piste. Das richtige Team zu haben ist definitiv das Wichtigste. Und es scheint, ich habe hier einen Volltreffer gelandet. Und nebenbei super fit werden, denn solche Trainings macht man halt doch nur, wenn man einen gewissen Druck durch ein Ziel wie die PdG hat. Ich wäre vorher nie auf die Idee gekommen, auf der Piste trainieren zu gehen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s