Team work rocks!

Gepostet von

Allein erreichen wir wenig. Gemeinsam können wir alles schaffen.

Schon wieder so ein guter Spruch auf der Freeletics-facebook Seite. Obwohl ich mich ungern mit ihrem Mörder-Fitnessprogramm quäle (unbestritten dass es gut wäre ;-)), finde ich ihr Motivationsprogramm teils sehr inspirierend.

Das ist doch mal ein Motto für das PdG Team!

Wir laufen im Team zu dritt. Wenn wir am Start stehen, werden wir funktionelles, ultraleichtes High-tech Material haben. Wir werden (hoffentlich!) fit sein, weil wir viel trainiert, hunderte Höhenmeter und stundenlange Rumpfstabi-Übungen abgespult haben. Ab da dann ist es ziemlich sicher ein mentales Problem, eine Frage der Motivation und des Durchhaltewillens, ob man es bis ins Ziel schafft. Und darum ist das Team so wichtig. Wir werden wahrscheinlich alle mal ein Tief haben, ein Motivationsloch, der Moment, in dem einer von uns denkt jetzt kann ich nicht mehr, jetzt will ich nicht mehr ich gebe auf. Aber genau dann sind wir ja zum Glück ein Team, zwei andere, die nach dem Prinzip TEAM – Toll ein anderer machts – die Person im Loch motivieren können zum weitergehen. Wenn es sein muss sogar ein bisschen ziehen, bis die Krise überwunden ist. Und etwas später ein anderes Teammitglied ins Loch fällt und die beiden anderen helfen.

Wir tauschen darum im Team unseren Antrieb aus – warum will man die PdG schaffen? Was treibt jeden an? Damit können wir uns dann im Rennen gegenseitig motivieren und zusammen die Höchstleistung, die Ziellinie in Verbier, erreichen!

Dass das klappt weiss ich aus Erfahrung. Auf langen Grattouren im Sommer mit meinem Seilpartner funktioniert das immer super! Wir haben nie zur gleichen Zeit Hungerast oder Leistungskrise und können uns immer gegenseitig motivieren und das Tief des anderen auffangen und ausgleichen. Zudem die Ressourcen und Talente im Team opitmal verteilen, das ist auch ganz wichtig. Jener, der sich am Start von den Eliten Läufern die lossprinten nicht nervös machen lässt, ist da zum Beispiel Pacemaker.

Die Aufgaben sind ja jetzt in der Vorbereitung schon verteilt. Nadja schreibt unschlagbare Trainingspläne (nur umsetzen müssen wir die Trainings leider selber ;-)) Rene gibt unseren Skis den Feinschliff und Rennbelag und recherchiert endlos welches das beste Material ist was wir uns noch knapp leisten können. Ja und ich? Schreibe altkluge Artikel über den Fleiss der anderen beiden 😉 und mache den Pausenclown. Unterhaltung für alle, die uns unterstützen und unsere Fans 😉 (falls wir denn je welche haben werden) muss ja auch sein. In dem Moment wo von mir keine dummen Sprüche mehr kommen, wissen sie, jetzt muss ich motiviert und unterstützt werden.

Link: https://www.facebook.com/Freeletics-1528873414043049/?fref=ts 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s