Warum auch du ein Jahr Auszeit nehmen kannst – wenn du willst…

Gepostet von

Das ist nur was für sehr privilegierte Menschen oder? Dafür muss man mindestens eine halbe Million auf der Seite haben. So Reisen und was man so alles macht ist ja ganz schön teuer. Zudem ist es enorm kompliziert, man muss die Wohnung und den Job künden, am besten den Freund verlassen. Dafür ist echt nie der richtige Zeitpunkt. Das ist nur was für die coolen Reiseblogger auf Instagram. Ein schöner Traum, weiter nichts, hör auf rumzuspinnen.

Denkst du das auch? Die Wahrheit ist, der richtige Zeitpunkt kommt nicht. Er kann nicht kommen, denn er ist JETZT! Genau jetzt. Warum sollte es in fünf Jahren günstiger sein? Es gibt immer etwas, was dich hindern könnte, was grad nicht so ideal ist. Gründe, die dagegen sprechen gibt es dauernd. Aber dann wirst du es nie tun. Wenn du Lust darauf hast, dann tue es einfach. Man muss dafür auch nicht unbedingt die Wohnung künden und den Freund verlassen. Die Wohnung kannst du untervermieten. Den Freund nimmst du mit! So einfach ist das nicht, wirst du jetzt vielleicht sagen. Nicht jeder kann einfach so ins Flugzeug steigen. Ausserdem passts für meinen Freund gerade gar nicht.

Das behaupte ich auch gar nicht. So einfach ist es nicht. Es ist aber auch nicht so schwer. Es ist vor allem eine Frage der Prioritäten. Wenn dir eine super coole Wohnung, ein teures Auto und eine hippe Ferienwohnung wichtig sind, dann wird es vielleicht schwierig, das nötige Kleingeld für eine Auszeit zu haben. Wenn du eine Glanzkarriere hinlegen willst, dann macht sich eine Auszeit im CV vielleicht nicht so gut. Obwohl sich das hinterher immer noch als Sprachaufenthalt verkaufen lässt… Die Frage ist also eher, ob du es wirklich willst, nicht ob du kannst. Ob du bereit bist, deine Prioritäten so zu setzen, dass du eine Auszeit nehmen kannst. Ob es dir wichtig genug ist.
Mir war es wichtig genug, dafür habe ich auf einige Dinge verzichtet. Ich würde es jederzeit wieder tun. Man muss sich ein bisschen organisieren, klar. Und jeden Abend schick essen gehen ist vielleicht nicht drin – habe ich aber, ehrlich gesagt, auch vorher nicht gemacht. Ich habe kein Auto, keine teure Wohnung. Ferienwohnung, was ist das? Mir war Bergsteigen und Klettern in den Alpen wichtiger. In Nepal Land und Leute kennen lernen und den Saribung Peak besteigen, in Thailand alle Klettergebiete austesten. Ich habe keine teuren Handtaschen und Designerschuhe. Erfahrungen und Erlebnisse sind mir wichtiger als Sachen, die in meinem Schrank verstauben, da ist vor lauter Klettersachen eh kein Platz mehr.

Das muss natürlich jeder für sich selber entscheiden, welche Dinge im Leben wichtig und wertvoll sind und wofür man seine Zeit und sein Geld investiert. Reisen ist ausserdem nicht jedermanns Sache, nur weils gerade in ist muss man das nicht cool finden und wollen. Nur den Spruch, „ich würde ja gerne aber ich kann halt nicht“ lasse ich nicht als Ausrede gelten. Klar, es gibt Situationen, da geht es wirklich nicht. Aber bei vielen ist es einfach eine Frage der Prioritäten.

2 Kommentare

  1. Wie könnt ihr das nur machen? Woher habt ihr nur dieses viele Geld? Das möchte ich auch machen! Das ist mein Traum! Jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt, aber wenn x, dann mache ich das auch!

    Blablabla…., solches und ähnliches hörte ich immer und immer wieder, als wir auf die rund einjährige Weltreise aufbrachen und davon zurückkehrten. Als wir nach der Rückkehr uns nicht gleich wieder in den geregelten Alltag begaben (du muesch doch go schaffe go!), kein Auto mehr wollten (wie chönd er denn go ichaufe?) und die Kinder von der Staatsschule abmeldeten (die chinder müend id schuel, i bi das vor 40 johr au!), kriegten wir teils noch viel schärfere Reaktionen.

    Lieber Herr und Frau Schweizer. Was sicher ist, ist das ihr Mal nicht mehr hier sein werdet. Bis dahin könnt ihr Leben wie ihr wollt. Lieber heute als später. Raus aus dem Alltag, ist tlw. raus aus der Komfortzone. Da erlebt ihr auch, dass sich Sinne öffnen können! Das ist ein tolles Erlebnis, nicht die Realityshow am Samstagabend!

    Gefällt mir

    1. Ich kann nur sagen, herzliche Gratulation dass ihr das durchgezogen habt! Finde ich super. Wir leben JETZT genau jetzt und alle, die sich negativ äussern sind vielleicht neidisch? 😉 Jeder wie er möchte, das ist frei sein – ich finds toll!! 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s